Neuigkeiten
14.08.2018, 19:22 Uhr
PRESSEMITTEILUNG:
CDU Fraktion im Rat der Stadt Warstein

CDU schlägt Wohn- und Baulotsen vor 

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Warstein hat sich am vergangenen Freitag in Hirschberg zu einer Sommerklausurtagung getroffen. Zur der Tagung konnte neben Bürgermeister Thomas Schöne auch der hiesige Landtagsabgeordnete Jörg Blöming begrüßt werden. Die CDU hat sich in der politischen Sommerpause mit dem Thema Wohnen und Bauen im Stadtgebiet beschäftigt. 


Die Stadt Warstein ist als Wohnort - gerade für Familien - beliebter als viele denken. Es gibt kaum eine Kommune im Kreis Soest, in der der Immobilienmarkt derart in Bewegung ist wie in unserer Stadt“, sagt der Vorsitzende Alexander Happe, und fährt fort: "Das führt in einigen Ortsteilen schon zu Engpässen - dem müssen wir entgegensteuern!" 

Zusammengerechnet gibt es aktuell noch rund 500 Baulücken, also bebaubare Grundstücke im privaten Besitz. Die Verwaltung hat diese Daten unlängst erhoben und das Kartenmaterial sowie die Informationen zu den Eigentümern an die Ortsvorsteher übergeben. Die Statistik zeigt auch, dass derzeit pro Jahr etwa 18 bis 20 Grundstücke neu bebaut werden. In der Theorie müssten also genug Bauplätze zur Verfügung stehen, in der Praxis stehen nicht alle privaten Grundstücke zum Verkauf. 

Neben den Neubauten muss ein großer Fokus auf den Umgang mit Leerständen gelegt werden. „Leerstände treten oft gerade in den so wichtigen Ortskernen auf, wo es ältere Immobilien gibt,“ weiß Siegfried Kutscher, der für die Fraktion das Thema Belebung der Dorfkerne betreut. Kutscher weiter: „Bei bis zu einem Jahr Leerstand kann man noch davon ausgehen, dass der Markt den Verkauf regelt. Wenn eine Immobilie aber länger als ein Jahr leer steht, sollte die Stadt unterstützen.“ Die Fraktion einigte sich darauf, dass man ein aktives Leerstandsmanagement fördern will.  

„Wir schlagen vor, dass die Position eines aktiven Wohn- und Baulotsen geschaffen wird“, sagt Happe. Der Lotse soll das Leerstandsmanagement betreiben, das erstellte Baulückenkataster pflegen, Kommunikation mit Eigentümern und Interessenten betreiben und ein Beratungsangebot zum Beispiel für öffentliche Förderprogramme machen. Darüber hinaus soll der Lotse Ansprechpartner für potentielle Investoren sein, die normale Mietwohnungen oder barrierefreie Seniorenwohnungen herstellen wollen. 

Zwei Dinge sind für die Fraktion dabei klar: Diese Aufgaben können nicht allein ehrenamtlich gemacht werden, schon wegen der notwendigen Beratungsqualität, die kaum durch einen Laien zu leisten ist. Das zweite ist, dass dies auch nicht nur mit dem vorhandenen Personal geschehen kann, dafür ist die Arbeitsbelastung in der Verwaltung durch die vielen Projekte und die Verzehnfachung der kommunalen Investitionen jetzt schon zu hoch. 

„Wir müssen darüber mit dem Kämmerer und der gesamten Politik sprechen“, erklärt Happe und verdeutlicht: „Das Thema ist aber zu wichtig, als dass man sich nicht damit beschäftigen muss.“ 

Ein weiterer Schritt ist für die CDU die Einrichtung eines städtischen Förderprogramms nach dem Vorbild Jung kauft Alt. Wir müssen das jetzt vorbereiten, damit die Sache scharf geschaltet werden kann, wenn wir nach 2020 aus der Haushaltssicherung heraus sind.“ Auch dieses Programm soll dann durch den Lotsen betreut werden. 

 

CDU Fraktion im Rat der Stadt Warstein

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Warstein  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 35163 Besucher