Neuigkeiten
10.04.2019, 12:46 Uhr
PRESSEMITTEILUNG
Babys kommen wieder mehr zur Welt, Kreißsäle aber gibt es immer weniger
Im Jahr 2000 gab es nach Angaben der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen im Land noch 232 Kliniken mit der Fachrichtung Geburtshilfe mit insgesamt 4478 Betten. Ende des Jahres 2016 waren es nur noch 140 Kliniken mit insgesamt 2982 Betten.

Insgesamt sind in den Jahren 2007 bis 2017 im Regierungsbezirk Arnsberg 21 Entbindungsstationen geschlossen worden, so viele wie in keinem anderen Regierungsbezirk des Landes.

Im Dezember 2017 erklärte Klaus Wohlmeiner als damaliger Pflegedienstleiter noch gegenüber der WP: „Etwa 300 Kinder werden in diesem Jahr in Warstein am Maria-Hilf-Krankenhaus geboren.“ Leisten könne sich die Klinik die kleine Station, weil man mit Belegärzten zusammenarbeitet.

Sicherlich machen die altersbedingten Dienstenden von bisher zwei Ärzten und nunmehr dem dritten Arzt eine Fortführung der Station im 24/7-Dienst derzeit unmöglich. Es gibt aber vielleicht die Möglichkeit Gespräche mit Gynäkologen der Umgebung zu führen, um weiterhin Belegärzte an das Krankenhaus zu binden und damit auch Krankenhausbetten zu sichern.

Die CDU-Fraktion Warstein macht sich Sorgen darum, dass mit der Schließung der Geburtsstation im Krankenhaus Maria-Hilf ein erheblicher Mehraufwand und möglicherwiese sogar ein erhöhtes Risiko auf werdende Mütter in Warstein und der Region zukommt.

Leider gehört die Geburtshilfe nicht zur „Grundversorgung“. Kliniken der Grundversorgung müssen für Bürger in erreichbarer Nähe von höchstens 15 bis 20 Kilometern liegen. Eine Geburtsstation ist von Warstein aus dann erst mit wesentlich längerer Fahrtzeit erreichbar. Hier liegen Hüsten in rund 40 km, Lippstadt in ca. 30 km, Soest in ca. 25 km und Brilon in ca. 30 km Entfernung.

 

Unser Appell geht an die Leitung des Krankenhaus Maria-Hilf: Bitte versuchen Sie alles in Ihrer Möglichkeit stehende, um eine weitere Arbeit der bisherigen Geburtsstation zu gewährleisten.

Sollte es Möglichkeiten geben mit politischer Hilfe eine endgültige Schließung der Geburtsstation abzuwenden, so sind wir mehr als bereit diese Unterstützung zu leisten.

 

Andrea Schulte und Alexander Happe

für die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Warstein

10.04.2019

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Warstein  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.19 sec. | 38598 Besucher