Ungehobener Schatz des Warsteiner Nordens

Pressemitteilung der CDU Warstein

02.08.2020

CDU Warstein möchte Gutenbergschule und Bergenthalpark mit Hilfe eines Bürgerdialogs weiterentwickeln 

 

 

„Leider steht der sich hinhockende Hund symbolisch für die Hauptnutzung unseres Bergenthalparks in den vergangen Jahren. Die prächtige Anlage ist echt in Vergessenheit geraten“, stellt CDU-Ratskandidat Maximilian Spinnrath ernüchternd fest. 

Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen der CDU Ortsunion Warstein, lud man jetzt den heimischen Ortsvorsteher Dietmar Lange zu einem Vor-Ort-Termin in den Bergenthalpark ein. 

Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen der CDU Ortsunion Warstein, lud man jetzt den heimischen Ortsvorsteher Dietmar Lange zu einem Vor-Ort-Termin in den Bergenthalpark ein.  Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen der CDU Ortsunion Warstein, lud man jetzt den heimischen Ortsvorsteher Dietmar Lange zu einem Vor-Ort-Termin in den Bergenthalpark ein. 

Lange umriss kurz den historischen Rahmen sowie die Entwicklungen in den letzten Jahren rundum den Park: „Unter anderem hatten bereits die Freunde und Förderer des Hauses Kupferhammer Ideen und dort ist über verschiedene Maßnahmen nachgedacht worden“, berichtet der Ortsvorsteher. 

 

Dazu passt sehr gut, dass die CDU in Warstein sich eine Umgestaltung der Stadteingänge in das Wahlprogramm geschrieben hat.  

 

„Neben dem südlichen Stadteingang, bei dem es unter anderem gilt, das neue, aus Holz bestehende Feuerwehrgerätehaus in Szene zu setzen, ist uns vor allem der nördliche Stadteingang ein Dorn im Auge. Hier wollen wir handeln!“, bekräftigt der ebenfalls anwesende CDU Stadtverbandsvorsitzende Detlev Winkler. 

 

Maximilian Spinnrath fasst die Pläne der CDU abschließend zusammen: „Der Bergenthalpark ist ein ungehobener Schatz unserer Heimatstadt. Ebenso steht die angrenzende Gutenbergschule, die ich von 2000 bis 2004 besucht habe, so gut wie leer und wartet nur auf eine neue Nutzungsmöglichkeit. Hier wollen wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und zusammen mit den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie der gesamten Stadtbevölkerung einen Bürgerdialog starten, um den Bereich mit der Parkanlage und der Schule gewinnbringend weiterzuentwickeln. 

 

Unsererseits gibt es natürlich auch schon viele Vorschläge: eine durchdachte Öffnung des Parks zu Straße hin, damit der herrliche alte Baumbestand zur Verschönerung des Ortseingangs beitragen kann, die Anlegung eines barrierefreien Weges mit Abkühlungs- und altersgerechten Sitzmöglichkeiten oder auch die Installation eines Pavillons für Veranstaltungen, wie man ihn aus Parkanlagen der Großstädten kennt; die Aufzählung zeigt: die Möglichkeiten sind riesig! 

 

Wir möchten jedoch vor allem auf die Ideen der Bürgerinnen und Bürger setzen, damit der gesamte Bereich auch stärker ins Bewusstsein unserer Mitmenschen rückt. Das Format des Dialogs soll flexibel gestaltet werden. Aber schon jetzt rufen wir alle Warsteinerinnen und Warsteiner dazu auf, sich mit Ihren Ideen bei uns zu melden!“ 

 

Ideen und Anregungen können direkt an Maximilian Spinnrath – als Ratskandidaten für den Wahlkreis –  geschickt werden (Maximilian.Spinnrath@CDU-Warstein.de) oder auch via Facebook, Instagram oder über die Homepage www.cdu-warstein.de eingereich